Darum geht es in STILL UND STUMM!

02.12.2017

Die Freunde Oskar und Max besuchen die selbe Klasse der Hirschwaldschule, eine private Lehranstalt für Jungen, die von der Schulleitung mit harter Hand geführt wird.

Dem freimütigen Oskar gelingt es nur schwer, sich den autoritären Schulstrukturen unterzuordnen. Er strebt nach der Verwirklichung seiner Wünsche und Träume.

Mit seinem Verhalten wird er dem Rektor, der die Kindernach seinen eigenen Idealen formen will, mehr und mehr zu einem Dorn im Auge.